Gernot Rotter/Schirin Fathi
Nahostlexikon
Der israelisch-palästinensische Konflikt von A-Z
Vorwort von Abdallah Frangi

548 Seiten · Zeittafel · Bibliographie · Webguide
14 Karten · 13,5 x 21 cm ·  Gebunden
€ 29,90 (D) · € 30,80 (A) · SFr 53,-
ISBN 3-930378-28-0

»Dieses Buch leistet einen unverzichtbaren Beitrag für den Frieden und für das Verständnis des Jahrhundertkonflikts – ein unverzichtbares Nachschlagwerk für jeden Leser«

Aus dem Vorwort von Abdallah Frangi


Seit über einhundert Jahren ist der Nahe Osten die brisanteste Krisenregion der Erde.
Der Nahostkonflikt – in seinem Kern die israelisch-palästinensische Auseinandersetzung um das Land Israel/Palästina – ist somit im wahrsten Sinne ein »Jahrhundertkonflikt«.

Mit diesem Buch erscheint erstmals in deutscher Sprache ein Nachschlagewerk, welches in Lexikonform den israelisch-palästinensischen Konflikt in seiner Gesamtheit darstellt. Sachlich und umfassend werden in über einhundert Stichworten u.a. folgende Aspekte behandelt:

die Geschichte des Konflikts; die unmittelbar beteiligten Konfliktparteien (Israelis und Palästinenser sowie die Staaten Ägypten, Jordanien, Syrien und Libanon); die wichtigsten Politiker und politischen Organisationen; die kulturellen, religiösen und wirtschaftlichen Zusammenhänge; die Nahostkriege; die israelische Besatzung des Westjordanlandes und des Gazastreifens; die Intifada; die Rolle der Großmächte und der Europäer; die Jerusalemfrage; die Konfliktlösungsvorschläge; die Friedensverhandlungen; der Friedensprozeß seit dem Oslo-Abkommen; die Al-Aqsa-Intifada; die aktuelle Konflikteskalation.

Die Informationsfülle verleiht dem Buch den Charakter eines  Standardwerkes. Der Textteil wird ergänzt durch einen umfangreichen Karten- und Literaturanhang sowie eine detaillierte Zeittafel und einen ausführlichen Webguide.
 

Gernot Rotter, geboren 1941, ist Professor für Gegenwartsbezogene Orient-Wissenschaft am Orientalischen Seminar der Universität Hamburg. Von 1980 bis 1984 war er Direktor des Orient-Instituts in Beirut.

Schirin Fathi, geboren 1958 in Teheran, studierte in Washington Nahost-Wissenschaften und Entwicklungsökonomie. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Orientalischen Seminar der Universität Hamburg.

Das Buch wird auch in Form einer CD-ROM erscheinen.

Chronologie

Bibliographie

Webguide

Pressespiegel